Willkommen

auf der Alp Malix

Die Alp Malix

 

Die Alp Malix ist eine Genossenschaftsalp wie man das im Bündnerland kennt. Sie wird von den Bauern gepachtet, die ihre Kühe hier auf die Alp geben und anschliessend den produzierten Käse zurücknehmen. Die rund 70 Milchkühe stammen von 14 Bauern aus Malix und Umgebung. Zweimal täglich werden die Kühe im mobilen Melkstand gemolken und die gewonnene Milch wird direkt auf der Alp zu Käse und weiteren Produkten verarbeitet. Die gesamten Alpgebäude liegen auf rund 1780 Meter über Meer. Von der Hütte aus bis in den Dreibündenstein gehen die Weiden der Alp bis auf 2100 Meter über Meer. So geniesst das Vieh vom 11. Juni bis etwa Mitte September die saftigen Wiesen des brambrüscher Gebiets.

 

 

Produkte

 

 

Alpbeiz

 

Neben dem alltäglich, allüblichen Alpbetrieb mit Hirte, Kuh und Käse, öffnet auch dieses Jahr wieder die Sonnenterrasse der Malixer Alpbeiz mit kalten und warmen Getränken, rustikalen Fleisch-  und Käseplatten und je nach Wetter auch frischen Crêpes. Freitags wird der hausgemachte Holzofen eingeheizt für frische Brote und Zöpfe und auf Anfrage Pizza, Flammkuchen und derlei flache Sachen. Sonntags laden wir bei schönem Wetter ein zum Brunch mit frisch Gebackenem, Gebuttertem, Gelegtem, Gewachsenem und Gekästem.

Grundsätzlich sind Sie jederzeit willkommen bei uns, für Erfrischungen oder zum Aufwärmen ohne Anmeldung, über Anmeldungen von grösseren Gruppen sind wir jedoch dankbar. In unserem Selbstbedienungskühlschrank und bei uns, dem Alppersonal sind zudem auch jegliche Alpprodukte erhältlich.

 

 

 

Karte

 

 

Wir

 

Wir aus dem Baselbiet sind Freunde seit Kindestagen, Schuljahren und Lehrzeiten, grösstenteils zwar ohne direkten Landwirtschaftlichen Hintergrund doch alle mit einem grossen Interesse für die Landwirtschaft und auch grosser Leidenschaft für die Alptradition und Handwerk. Christian als gelernter Landwirt arbeitet, winters auf Höfen, Schmiedet Messer oder fährt mit dem Töf in den Osten. Flora ist Landschaftsgärtnerin unterstützt Gärtnerbetriebe oder gestaltet selbst Gärten. Isidor ging auch in die Bauernlehre träumt von einem eigenen Hof. Mandip studiert neben der Alp arbeit- eigentlich in Heidelberg. Marlene kann zukünftig den elterlichen Hof übernehmnen und Manuel studierter Landschaftsarchitekt macht bei uns Zivi und nebenbei Mädchen für alles.

Tiere

 

Auf unserer Alp sömmern dieses Jahr 73 Milchkühe, das Galt- und Jungvieh weidet auf der benachbarten "Galtialp". Die Kühe sind Tag und Nacht auf den Alpweiden und fressen würzige Bergkräuter, Blumen, Blacken und manchmal auch ein Gräslein. Gemolken werden die Kühe in einem Mobilen Melkstand. Als Schotte verwerter haben wir 20 Schweine die auch jederzeit durch die Blacken springen und durch die Erde wühlen können. Die Käseschwänze werden von einer munteren Hühnerschar und zwei stolzen Güggeln gefressen. Zwei Esel und ein Ross helfen bei der Weidepflege. Zuletzt sind da noch 4 Hunde, Lotta und Zanto Bewachen die Hütte und Pailette und Pit warten darauf den Hirten beim Hüten und Treiben zu unterstützen.

Agenda

 

11. Juni Alpaufzug

3. Juli Sonntags-Brunch

10. Juli Sonntags-Brunch

17. Juli Sonntags-Brunch

24. Juli Festlicher Alpkäseanschnitt

31. Juni Sonntags-Brunch

1. August Feier ab 10:00 Uhr Älplerzmorge und ab 12:00 Uhr Grill und Getränk

7. August Sonntags-Brunch

14. August Sonntags-Brunch

21. August Sonntags-Brunch

28. August Sonntags-Brunch

September Alpabzug

 

Für die Feste und die Brunchs gerne anmelden auf hoi@alpmalix.ch oder 079 684 32 82.

Wir freuen uns auf Sie.

Bilder von der Alp

Kontakt

 

Auf unserem Alptelefon sind wir fast immer erreichbar. Gerne könnt ihr uns auch eine Mail schreiben, diese wird sicher innerhalb von wenigen Tagen bearbeitet. Zusätzlich sind wir auch via Instagram gut erreichbar und man kann uns auch da eine Nachricht schicken.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Das Alpteam.

 

Tel: 081 252 09 54

Mail: hoi@alpmalix.ch

Instagram: alpmalix

 

 

Anfahrt mit dem Öv

 

Wer uns mit dem ÖV besuchen möchte, kann mit dem Bus ab Chur bis nach Malix fahren und von dort aus sind es noch ca. zwei Stunden Fussmarsch bis sie bei uns ein kühles Bier geniessen können. Eine weiter Option ist mit der Seilbahn von Chur aus bis in die Bergstation. Von dort aus sind es dann noch ca. 40 min zu Fuss.

 

Anfahrt mit dem Auto

 

In Malix selbst gibt es verschiedene Parkplätze. Von da aus muss man, wie mit dem ÖV, ca. mit zwei Stunden Fussweg rechnen. Für die, die einen kürzeren Weg bevorzugen, kann man mit dem Auto direkt bis zum Skilift Brambrüesch fahren. Von dort aus sind es dann noch rund 20min bis zur Hütte. Beide Optionen sind Kinderwagen und Rollstuhl gängig.

 

Allgemein

 

Das Brambüescher Gebiet hat sehr viele schöne Wanderwege und ist auch sehr beliebt bei Bikern. Für Wanderbegeisterte gibt es daher noch viele andere Optionen um zu uns zu gelangen.

Alles über die verschiedenen Möglichkeiten und Optionen findet man auf der Website: chur.graubuenden.ch, graubuenden.ch

 

 

 

 

Karte Und hier befinden wir uns.

Auf Instagram finden sie immer aktuelles über das geschehen.